Das Wiesn-Special auf dem consense Blog – Teil 2: Webfundstücke zum Oktoberfest

Das Oktoberfest findet längst nicht mehr nur auf der Theresienwiese statt. Im Internet gibt es zahllose Aktionen zum Thema Oktoberfest. Die Highlights hat netz-reputation im zweiten Teil des Wiesn-Specials für Sie zusammengestellt.

Jetzt ist die Maß aber voll! „Verein gegen betrügerisches Einschenken"

Wenn es den Traditionen an den Kragen geht, sieht ein richtiger Bayer schwarz. Und weil ein wohlgefüllter Maßkrug für geballtes boarisches Lebensgefühl steht, will eine Gruppe rebellischer Lederhosnträger jetzt knickrigen Wiesnwirten an den Kragen. Der Verein gegen betrügerisches Einschenken (vgbe) blickt auf eine lange Geschichte zurück - bereits seit dem 19. Jahrhundert setzt sich die Gruppe für fair eingeschenkte Gläser ein. Die selbsternannte Bierpolizei will deshalb auch in diesem Jahr 100 1-Liter-Maßkrüge in verschiedenen Festzelten auf die richtige Inhaltsmenge prüfen. Neben dem punktuellen Einsatz zur Festzeltzeit verfolgen die Mitglieder ein langfristiges Ziel: Der Wiesnbesuch soll auch für den kleinen Geldbeutel möglich sein! Deshalb setzt sich der Verein jetzt mit einem Bürgerbegehren für einen festen Maßpreis von 7,10 € ein. Die virtuelle Unterstützung der Bierzeltfans ist dem Verein jedenfalls schon sicher: Die Facebook-Seite des vgbe kommt auf knapp 2.000 Likes.

Einmal Festzeltbedienung sein: „Alois der Zapfer“

Es ist fast, als wäre man selbst dabei: Vom Computer aus können Wiesn-Fans sich jetzt auch abseits der Festwiese mit Maßkrügen beschäftigen – und das ganz ohne Alkohol: www.oktoberfest.de bietet mit „Alois der Zapfer“ ein webbasiertes Computerspiel rund um das Bierausschenken an. Der Spieler hilft dabei der Wiesnbedienung Alois bei der Bewirtung der Festzeltgäste. Bier zapfen, Maßkrug schleppen und die Kunden in Schach halten – ein ganz normaler Arbeitstag auf der Wiesn. Wer das mit wenig Kraftaufwand ausprobieren will, für den ist das webbasierte Spiel im Stil „Moorhuhn-Jagd“ das Richtige. Definitiv a Gaudi für die letzten Bürominuten vor dem Weg zur Theresienwiese!

Mit Psychotest ins passende Festzelt: „Welcher Festzelttyp sind Sie?“

Schottenhammel von Innen - PR Agentur München

Hippodrom ist nicht gleich Schottenhamel. Für echte Münchner ist das eigentlich nichts Neues, denn jedes Wiesn-Festzelt hat seine eigene Atmosphäre. Damit aber auch jeder das richtige Zelt für sich findet, gibt es jetzt einen praktischen online-Test. Perfekt für Oktoberfest-Neulinge. Aber auch echte Münchner könnten mit dem Ergebnis ganz Neues über das „Wiesn-Ich“ erfahren. Fazit: witzig, aber sinnlos, wenn das Zelt des Herzens wegen Überfüllung geschlossen ist. Um das zu vermeiden, gibt es aber Gott sei Dank das Festzeltbarometer in der App von Oktoberfest.de.

Öko-Oktoberfest: „Wiesnklimafreunde“

Was hat das Oktoberfest mit Klimaschutz zu tun? Auf den ersten Blick eigentlich gar nichts. Weil aber sehr viele Leute das Oktoberfest toll finden, hat sich der Brasilianer Amorim, „zugroaster“ Münchner, das bayrische Traditionsfest als Plattform seiner Klimakampagne ausgesucht. Außerdem ist für ihn die Wiesn ein Vorzeigeobjekt was Umweltschutz angeht. Zusammen mit den Wiesnwirten und der Stadtverwaltung zeigt er auf seiner Website www.wiesnklimafreunde.de, dass Klimaschutz kein Spaßverderber sondern „a Riesengaudi“ sein kann. Interessierte können sich auf der Website für seinen Newsletter registrieren, um zwei Monate lang jeden Tag Tipps zum Klimaschutz im Alltag zu erhalten.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Kommentar schreiben