Monitoring Tools: Wissen, was andere im Internet sagen

Monitoring Tools durchleuchten die Online ID

Jeder kann seine Meinung über Unternehmen und Produkte im Internet kund tun. Oft verschwindet sie im Daten-Nirvana und verpufft. Manchmal wird sie von anderen aufgegriffen und verbreitet sich wie ein Lauffeuer. Damit hat der Einzelne Einfluss, den er vorher in diesem Ausmaß nicht hatte, und der Standpunkt von Wenigen kann große Wellen schlagen. Ist die geäußerte Meinung gut, kann sie einen positiven Effekt für das kommentierte Unternehmen oder Produkt haben. Ist sie schlecht, kann sie seinem Image schaden. Umso wichtiger ist es, zu wissen, was andere über das eigene Unternehmen im Internet sagen. Nur so kann man Kritik begegnen und einem negativen Image entgegenwirken oder auch ein positives verstärken.

Kostenlose Monitoring Tools für das Online Reputation Management

Online Reputation Management ist heute ein Muss. Im Folgenden stellen wir kostenlose Monitoring Tools vor. Sie helfen Ihnen auf dem Laufenden darüber zu bleiben, was über Ihr Unternehmen und Ihre Produkte im Netz geschrieben wird.

Namechk

Mit Namechk können Sie prüfen, in welchen Social Networks und auf welchen Social Bookmarking Websites Ihr Firmen- oder Markenname noch frei ist. Registrieren Sie sich, bevor es jemand anderes tut. So stellen Sie sicher, dass keiner mit Ihrem Namen Botschaften verbreitet und möglicherweise Ihre Online Reputation beschädigt.

Suchmaschinen

Google Alerts ist das simpelste Monitoring Tool, die Online Reputation im Auge zu behalten. Definieren Sie Suchwörter, nach denen das Netz durchforstet werden soll z.B. den Namen des Unternehmens, des Vorstands und der Produkte. Wenn ein Artikel mit diesen Wörtern veröffentlicht wird, bekommen Sie eine Email mit dem Link zur Online-Veröffentlichung.

Blogs

User tauschen sich gerne über Marken und Unternehmen in Blogs aus. Jack Wolfskin und KitKat sind nur zwei Beispiele, wie sich die Kommunikation hier verselbstständigen und die Online Reputation in kurzer Zeit beschädigen kann. Deswegen ist es notwendig, die Kommunikation in Blogs im Auge zu behalten. Hier helfen folgende Monitoring Tools.

  • Google Blogsearch: Die Suche funktioniert wie die „reguläre“ Google-Suche. Sie geben z.B. Ihren Firmennamen in das Suchfeld ein und Google durchsucht mit einem Klick Blogs danach.
  • Technorati: Die erste Blog-Suchmaschine durchforstet neben Blogs auch Posts nach dem angegebenen Stichwort.
  • Icerocket durchsucht Blogs, Twitter, MySpace etc. Zusätzlich bietet das Portal kostenlose Blogstatistiken an, mit denen z.B. Visits getrackt oder Blog Trends beobachtet werden können.

Twitter

Online Reputation Management ohne die Beobachtung von Twitter ist nur eine halbe Sache. Search.twitter ist ein kostenloses Monitoring Tool, das alle Tweets nach den gewünschten Wörtern durchsucht, ebenso Tweetscan.

How Sociable

Die Meta-Suchmaschine How Sociable verschafft Ihnen einen Überblick wie oft das eingegebene Wort z.B. der Firmenname auf den Portalen Facebook, Twitter, Flickr etc. genannt wird. Das Monitoring Tool stellt auf einer Plattform die relevantesten Social Media Dienste nebeneinander und vergleicht, wo in welchem Ausmaß über Sie gesprochen wird.

Neben den genannten Monitoring Tools sollten Sie auch direkt in den Social Networks Facebook, Xing, LinkedIn & Co. nach Kommentaren zu ihrem Unternehmen suchen. Das Gleiche gilt für Social Bookmarking Dienste wie Yigg.de und Mr. Wong.

Behalten Sie die Kommunikation über sich im Internet im Auge. So können Sie auf Kritik reagieren und entsprechende Maßnahmen einleiten, um ihre Online Reputation zu beeinflussen.

Kommentar schreiben