Führungskräftekommunikation: Ihre Agentur in München

Führungskräftekommunikation wirksam und nachhaltig im Unternehmen implementieren
Kontakt
Claudia Thaler
Tel.:+49 89 23002611

Warum ist Führungskräftekommunikation für Ihr Unternehmen wichtig?

Führungskommunikation schafft Klarheit, Verständnis und Akzeptanz für die Ziele, Strategien, Prozesse und Entscheidungen des Unternehmens, wie eine Studie von SCM und fischerAppelt verdeutlicht. Kommunikation ist demnach eine der wichtigsten Führungsaufgaben, da sie den Austausch zwischen Führungskräften und Mitarbeitenden ermöglicht. Erfolgreiche Führung kann nur gelingen und wirksam sein, wenn Führungskräfte ihre Mitarbeitenden für die Ziele des Unternehmens gewinnen können und Mitarbeitende verstehen und wissen, was von ihnen erwartet wird, was sie tun oder verändern sollen.

Dieser Anspruch ist in den letzten Jahren – angesichts vielschichtiger Transformationsprozesse wie Digitalisierung, Dekarbonisierung oder demografischer Wandel – noch weiter gestiegen. Laut Gallagher State of the Sector Report 2024 zählt für rund 30 Prozent der weltweit teilnehmenden Kommunikationsverantwortlichen die Verbesserung der internen Kommunikation durch Führungskräfte zu den drei wichtigsten Prioritäten der Führungskommunikation. Mitarbeitende wollen von ihren Vorgesetzten nicht nur informiert, sondern auch wertgeschätzt und in die Entwicklung von Prozessen eingebunden werden – was vor allem bei den jüngeren Generationen der Millennials und Gen Z ein wichtiges Kriterium für die Mitarbeitergewinnung und    -bindung ist.

Führungskräfte haben im Unternehmen dabei eine Doppelrolle inne. Durch ihre Rolle als Multiplikator:innen sind sie einerseits für die erfolgreiche Vermittlung der Unternehmensstrategie oder Changeprojekten an die Mitarbeitenden verantwortlich. Sie benötigen dafür Unterstützung von der Internen Kommunikation, um sie sprechfähig zu machen. Hilfreich sind einfache und verständlich aufbereitete Unterlagen – von Change Stories über Kernbotschaften bis hin zu Präsentationen oder Q&As.

Andererseits sind Führungskräfte Menschen mit unterschiedlich ausgeprägten kommunikativen Stärken. Hier kann die Interne Kommunikation Führungskräfte mit entsprechenden Strategien, Präsentationstrainings oder individuellen Coachings entwickeln und stärken. Denn wer kann schon für Verständnis und Akzeptanz bei den Mitarbeitenden sorgen, wenn wichtige Informationen und Entscheidungen selbst nicht richtig verstanden wurden oder die eigenen kommunikativen Fähigkeiten noch nicht ausreichend entwickelt sind?

Welche Aufgaben hat Führungskräftekommunikation?

  • Überzeugen: Führungskräftekommunikation zielt darauf ab, Entscheidungsprozesse im Unternehmen zu begleiten und Vertrauen in die Unternehmensführung zu schaffen. Sie möchte Führungskräfte überzeugen und informieren, aktivieren, befähigen und vernetzen.
  • Informieren: Die Kommunikation vermittelt zwischen der Unternehmensführung und den Führungskräften. Sie sorgt dafür, dass Führungskräfte relevante Informationen erhalten, um ihre Aufgaben effektiv zu erfüllen.
  • Befähigen: Führungskräftekommunikation unterstützt Führungskräfte, komplexe Zusammenhänge zu verstehen und strategische Inhalte zu vermitteln. Sie befähigt sie, ihre Rolle erfolgreich auszufüllen.
  • Vernetzen: Sie fördert den Austausch und die Vernetzung der Führungskräfte untereinander. Dadurch können sie von den Erfahrungen und Perspektiven ihrer Kolleg:innen profitieren.
  • Aktivieren: Kommunikation motiviert Führungskräfte zur aktiven Teilnahme an Veränderungsprozessen und zur Umsetzung von Unternehmenszielen.

Führungskräftekommunikation ist also ein wichtiges Handlungsfeld der Internen Kommunikation, das dazu beiträgt, den unternehmerischen Erfolg langfristig zu sichern.

Das bieten wir als Agentur im Bereich Führungskräftekommunikation

Als Agentur für Führungskräftekommunikation in München unterstützen wir Sie bei der wirksamen Gestaltung der Führungskräftekommunikation und wie Sie diese nachhaltig in Ihre interne Kommunikationsstrategie integrieren können. Dabei gehen wir in drei Schritten vor.

Zielgruppenanalyse Führungskräfte

Führungskraft ist nicht gleich Führungskraft. Abhängig von der Unternehmensgröße, Anzahl der Standorte und internationalen Ausrichtung Ihres Unternehmens gibt es Führungskräfte auf unterschiedlichen Ebenen – von der Teamleiter:in, über Abteilungs- und Bereichsleiter:innen bis hin zur Ebene der Direktor:innen oder Länderchef:innen. Eine genau Analyse der verschiedenen Zielgruppen mit Blick auf Erwartungen, kommunikative Fähigkeiten, mögliche Widerstände oder kulturelle Unterschiede hilft bei der Zielgruppensegmentierung und Entwicklung von Kommunikationskaskaden – also der Art und Weise wie Informationen über verschiedene Hierarchieebenen hinweg Top-Down kommuniziert werden können.

Kommunikationsstrategie für Führungskräfte

Mit den Führungskräften beginnen große Veränderungsprozesse im Unternehmen. Als Multiplikator:innen haben sie großen Einfluss auf die erfolgreiche Umsetzung von Transformations- und Changeprozessen. Sie kennen die Herausforderungen und können Risiken abschätzen. Sie verstärken Unternehmensbotschaften und machen sie für ihre Teams relevant. Sie motivieren und sorgen für die notwendige Mitarbeiterbindung und -zufriedenheit.

Damit sie Botschaften überzeugend und glaubwürdig vermitteln können, müssen sie sowohl von der Unternehmensführung als auch von der internen Kommunikation rechtzeitig in den Kommunikationsprozess eingebunden werden. Hier gilt es, geeignete Formate zu etablieren, die den Austausch zwischen Unternehmensführung und Führungskräften fördern und Vertrauen aufbauen. Vor allem Führungskräfte im mittleren Management wissen oftmals bereits vorher, welche Fragen und Sorgen ihre Mitarbeitenden beispielswiese in Veränderungsprozessen beschäftigen. Im gemeinsamen Austausch können Strategien bei Bedarf gechallenged oder nachgeschärft werden – abhängig von der jeweiligen Unternehmens- und Führungskultur. Zudem bietet sich eine ergänzende Befragung unter Führungskräften an, welche Unterstützung sie konkret an welchen Stellen benötigen. Diese sollten regelmäßig im Unternehmen wiederholt werden, damit die Unternehmensführung rechtzeitig auf geänderte Bedürfnisse der Führungskräfte eingehen und die Kommunikationsstrategie entsprechend adaptiert werden kann.

Kommunikations-Toolbox für Führungskräfte

Welche Tools und Prozesse unterstützten Führungskräfte in ihrer Arbeit? Welche Unterlagen oder Trainings benötigen sie für ihre Rolle? Idealerweise wurden diese Fragestellungen bereits im Rahmen der Strategieentwicklung geklärt. Unsere Erfahrung als Agentur für Führungskräftekommunikation hat gezeigt, dass für die Regelkommunikation ein Mix aus speziell für Führungskräfte entwickelten Formaten wie CEO-Newsletter, eigener Bereich im Intranet sowie persönliche und/oder digitale Führungskräftebriefings gut ankommen. Bei Change- oder Transformationsprojekten sind schnell und leicht verständliche Unterlagen wie Storylines, Kernbotschaften, Präsentationen bis hin zur Vorschlägen für die Gestaltung von Teamevents hilfreich. Dabei gilt: So ausführlich wie nötig und so kurz und prägnant wie möglich. Führungskräftekommunikation bedeutet immer auch eine Übersetzung von komplexen Sachverhalten – wie sie Strategien oder Transformationsprojekte mit sich bringen – in eine einfache und klar verständliche Sprache.

Unsere Leistungen im Bereich Führungskräftekommunikation im Überblick

Zielgruppenanalyse

  • Stakeholderworkshop
  • Stakeholdermapping
  • Sounding Boards
  • Führungskräfteumfragen

Strategieentwicklung

  • Master Story
  • Kernbotschaften
  • Kommunikationskampagne
  • Präsentationen
  • Führungskräftebriefings

Toolbox

  • Content, Kanäle und Formate
  • Workshops und Events
  • Präsentations- und Moderationstrainings (Deutsch/Englisch)
  • Moderation in Konfliktsituationen, Coachings